Zurück

Umbau / Anbau Frischknecht, Bischofszell

Direktauftrag für die Gesamtsanierung eines Wohnhauses 2011, Realisierung 2013

Das bestehende Einfamilienhaus mit Baujahr 1951, sollte für eine vierköpfige Familie ausgebaut und angebaut werden. Der südöstliche Anbau aus den 1980er Jahren wurde um eine weitere Etappe ergänzt. Ein Querbau zum bestehenden Haus nimmt neu das Wohnzimmer auf, während im alten Büro neu die Küche angeordnet ist. Als Dreh- und Angelpunkt im familiären zusammenleben knotet sie den Altbau mit den Neubau zusammen.
Das bewusste absetzen des Neubaus zum Bestand lässt eine Innenhofsituation entstehen, welche sowohl im Sommer wie auch im Winter, den Bewohnern hohe Qualität bietet.
Die Aussenwände des Anbaus und das Dach wurden als vorgefertigte Holzbauelemente geplant und ermöglichten eine schnelle Bauweise. Als Aussenverkleidung dienen grossformatige Faserzementplatten.
Kontrast zur Plattenverkleidung bildet der Altbau mit einem verputztem Wärmedämmverbundsystem. Die Farbgebung soll mit dem Anbau und der Umgebung harmonieren und sich als Ensemble in die bestehenden Bauten einreihen.
Als gestalterisches Element wurden auf die Aussenwand flächige Applikationen aufgebracht, welche durch Putzstrukturunterschied die Assoziation zu den früheren Jalousien herstellen.

«Der Reiz aus einem Altbau mit Substanz einen Umbau zu wagen, der einerseits den Charme behält und andererseits dem Wohnkomfort von heute in nichts nachsteht, machte das Projekt von Beginn weg spannend und einzigartig. Büchelgubler haben uns von der Projektidee über die Visualisierung bis hin zur Umsetzung bestens beraten und immer wieder mit überraschenden Ideen das Einzigartige aus dem Umbau herausgeholt. Wir fühlten uns von Beginn weg eng in den Umbau involviert und waren auch bei schwierigen Entscheidungen immer toll unterstützt und begleitet von büchelgubler!»

Regula und Daniel Frischknecht, Bischofszell

Kundenstimmen

büchelgubler haben uns von der Projektidee über die Visualisierung bis hin zur Umsetzung bestens beraten und immer wieder mit überraschenden Ideen das Einzigartige aus dem Umbau herausgeholt.

Regula und Daniel Frischknecht, Bischofszell